Massiv-Holz-Bauweise

Holzmassivbau – Bauen für Generationen


DER HOLZ-MASSIV-BAU – EINE BESONDERE ART ZU BAUEN

Es gibt eine ganz besonders clevere Art ökologisch und langlebig zu bauen
Mit der Original Massiv-Holz-Wand!

Die Massiv-Holz-Wand ist massiv und formstabil wie eine Mauer, gleichzeitig trocken, warm und ökologisch sowie feuchteregulierend und hat damit ganz entscheidenden Einfluss auf das Wohnklima.
Unsere Vollholzmauer besteht durch und durch aus unbehandeltem, heimischem Holz.

VORTEILE HOLZMASSIVBAUS IM ÜBERBLICK:

  • Optimale Wärmedämmung mit hohem Wohnkomfort
  • Extrem langlebig und absolut klimafreundlich
  • Geringes Gewicht bei höchster Tragfähigkeit
  • Sehr gute Ökobilanz – hergestellt aus heimischen Hölzern
  • Kurze Bauzeit durch vorgefertigte Bauteile
  • Trockene Bauweise – weniger Baufeuchte
  • Positive Auswirkungen auf das Raumklima
  • Massives Holz durch und durch

HOLZMASSIVBAU – BAUEN FÜR DIE NACHFOLGEGENERATION

Massive Holzhäuser bieten die behagliche, klimaneutrale Wohnqualität eines Holzhauses und viele Vorteile eines Massivhauses. Die Außenwände, versehen mit ökologischen Dämmmaterialien, können je nach Wunsch verputzt oder mit Holz verkleidet werden.

MASSIVHOLZ-WAND- UND DECKEN-ELEMENTE – SEHR GUTE DÄMMEIGENSCHAFTEN

Diffusionsoffene kreuzweise-schichtverleimte Massivholzelemente werden sowohl für die Außen- und Innenwände als auch für Decken und Dachkonstruktionen eingesetzt. Durch entsprechende Prüfverfahren und Zeugnisse, sind bautechnische Vorgaben hinsichtlich Statik, Schall und Brandschutz sowie Erdbebensicherheit nachgewiesen. Durch die Kombination mit zusätzlichen Dämmschichten erzielen die massiven Holzelemente hervorragende Werte beim Wärmeschutz als auch beim Hitzeschutz.

HOLZ – LEICHT MIT HOHER TRAGFÄHIGKEIT

Mit der Verwendung von Holz vereinigen wir alle relevanten Baustoffeigenschaften wie hohe Tragfähigkeit bei vergleichsweise geringem Gewicht, wärmedämmende Eigenschaft sowie sommerlicher Hitzeschutz und Möglichkeit einer trockenen und dadurch zeitlich optimierten Bauweise. Durch die Vorfertigung vieler Bauteile verkürzt sich die Bauzeit zusätzlich.

HOLZ – EINFLUSS AUF LUFTFEUCHTIGKEIT UND RAUMKLIMA

Bei der Gewinnung von Holz werden zwar Bäume gefällt, wirklich „tot“ ist Holz jedoch nie. Es hat selbst nach der Verarbeitung noch die Fähigkeit, Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen und wieder abzugeben. Sie wird in den Zellen eingelagert und verdunstet bei Trockenheit wieder. Holz gleicht daher Schwankungen in der Luftfeuchtigkeit aus und hält sie dadurch in einem angenehmen Bereich. Holz trägt enorm zur Raumluftqualität bei.